GESCHICHTE

Lage & Geschichte
Agrarbetrieb Volck - Zeichnung um 1950Der Betrieb liegt im idyllischen Groß Rönnau, im Herzen von Schleswig-Holstein im Kreis Segeberg. Erstmals namentlich erwähnt wurde der Betrieb im 16. Jahrhundert.
Zu der Zeit war die Gemeinde in 7 Vollhufnerstellen aufgeteilt. Noch heute deutet die Dorfanlage darauf hin, dass es sich ursprünglich um eine slavische Siedlung gehandelt hat. Die angrenzende Trave bildete jahrhundertelang die Grenze zur germanischen Bevölkerung. Geprägt wird die Gemeinde durch das Hünengrab, welches jedes Jahr von vielen Interessenten aufgesucht wird. Weiterhin stellt das Hünengrab das Wappen der Gemeinde Groß Rönnau dar.

Der Wirtschaftsbetrieb
Der Betrieb steht heute auf verschiedenen wirtschaftlichen Säulen. Wie eh und je ist jedoch das tragende Fundament die Landwirtschaft. Die Flächen werden landwirtschaftlich für den Anbau von Winterraps, Wintergerste und Winterweizen genutzt. Aber auch Mais für Biosgasanlagen wird angebaut und vermarktet. Die Bewirtschaftung wird durch den eigenen Maschinenbestand gemacht, aber auch Lohnarbeiten werden angenommen und für andere Betriebe ausgeführt.

"Zur Landwirtschaft gehört Viehhaltung" - das war einmal
Auf fast allen schleswig-holsteinischen Höfen war Viehhaltung selbstverständlich, dazu gehörten Pferde, Kühe, Rinder und Schweine. Die Spezialisierung, die auch vor der Landwirtschaft nicht Halt machte, hat jedoch dazu geführt, dass eine Veränderung kam. Auf dem Betrieb wurde deshalb die Rinder.- und Schweinemast 2001 eingestellt.

Seit dem Jahr 2006 wurden die meisten Dachflächen nach und nach mit modernster Photovoltaiktechnologie ausgestattet, um Strom aus erneuerbaren Energien zu gewinnen und auch in Zukunft wird dieses weiter ausgedehnt.


Agrarbetrieb Volck
Schulstr. 14
23795 Gross Rönnau
Tel: 04551 999 876
Fax: 04551 999 473
© AGRARBETRIEB VOLCK

site created and hosted by nordicweb